Project Description

Bericht und Dankesbrief für die Arbeiten in Godèle und Diohine 2017/2018

Im Bericht des letzten Jahres schrieben wir: «Grosse Sorgen bereitet der Fortschritt der Versalzung. Da sich durch die Klimawandlung der Meeresspiegel erhöht, sind die 3 Gemüseanbauparzellen von Godèle gefährdet. Einige Brunnen sind durch Versalzung unbrauchbar geworden ….. die Lösung wäre der Bau eines Antisalz-Dammes im Tal von Kotiokh…».

Der Antisalz-Damm konnte als Notlösung ab April-Mai 2018 und in kurzer Zeit erstellt werden. Die Katastrophe der Versalzung des ganzen Kotiokh-Tales wurde abgewendet. Ohne die anderen Projekte vernachlässigen zu wollen, steht der Antisalz-Damm im Mittelpunkt der diesjährigen Berichterstattung. Zu Recht, wären doch sonst viele unserer Gemüseparzellen unbrauchbar geworden. Und was wir bei HfA völlig unterschätzt hatten, ist, dass ja das gesamte Tal wieder fruchtbar werden würde, und das betrifft, ausser unseren Parzellen und unseren 100 Familien, rund 100 Dörfer. Beeindruckend.

Den Bericht für 2017/2018 finden Sie hier: französisch / deutsch.